Die Kirche von Colfosco umgeben von den Bergen Ein altes Bauernhaus auf einer Wiese rund um Colfosco
Hoch oben in Alta Badia

Gönn dir eine erholsame Pause
an sportlich aktiven Tagen:

Berg- und Schutzhütten in Alta Badia

Kolfuschg - ein Ort im Herzen der Dolomiten von Alta Badia

WÄHLEN SIE IHRE UNTERKUNFT IN KOLFUSCHG >

Kolfuschg (auf Ital. Colfosco) liegt auf 1645 Höhenmetern in Alta Badia. Bekannt wurde der Ort unter anderem durch seine geografische Lage, denn hier kann man sich direkt auf den Rundparcours Sellaronda begeben, der um das Sellamassiv führt. Alljährlich treffen sich hier Sportbegeisterte aller Herren Länder und begeben sich auf eine der anspruchsvollsten und faszinierendsten Langlaufstrecken in den Dolomiten. Freerider kommen ebenfalls auf ihre Kosten und können hier ultimative Adrenalinkicks und grenzenlosen Spaß erleben. Wer hingegen Ruhe und Entspannung sucht, findet unzählige Wege, die durch verschneite Wälder führen. Und als Schnee- oder Schneeschuhwanderer haben Sie schlichtweg die Qual der Wahl ...

Aber auch im Sommer ist Kolfuschg sehr attraktiv. Die abwechslungsreiche Landschaft, bestehend aus Wiesen, Wäldern und sanften Hügeln, verschmilzt zu einer faszinierenden Einheit unvergleichlicher Panoramen. Und am meisten Gelegenheit, dies zu genießen haben Wanderer. Wenn Sie eintauchen in die verborgene Natur, werden Sie sich wundern, wie viele Überraschungen sie bereithält ... Im Naturpark Puez-Geisler laden gut beschilderte Wege zu angenehmen Spaziergängen ein. Die Sellagruppe hingegen erwartet mit Mittagstal und Pisciadù erfahrenere Wanderer.

Auch kulturell wird Sie die Gegend überraschen. Man muss nur an die kleine, dem heiligen Vigil geweihte gotische Kirche denken. Ihre Besonderheit ist der Zwiebelturm, der sich vor dem Sellamassiv abhebt; ein faszinierendes Motiv, das nicht nur bei Fotografen, sondern auch bei Ästheten sehr beliebt ist.

Detail einer Holz-Scheune in den Bergen von Alta Badia Hölzernes Kruzifix mit roten Blumen
Panorama-Blick auf die Stadt von Colfosco und die umliegenden Berge