Ein Mann und eine Frau mit Ski-Kleidung und blauer Jacken genießen die Aussicht
Hoch oben in Alta Badia

Gönn dir eine erholsame Pause
an sportlich aktiven Tagen:

Berg- und Schutzhütten in Alta Badia

Die Sellarunde - ein atemberaubender Parcours

In ihrer Art einzigartig ist der Rundparcours Sellarunde, der auf einer Länge von 40 km durch Wälder, über Felsgebiete und endlose verschneite Pisten führt. Etappen der Strecke sind Alta Badia, Gröden, das Fassatal und Livinallongo und geographisch ist sie zwischen den Provinzen Bozen, Trient und Belluno angesiedelt.

Könner haben Gelegenheit, sich auf den anspruchsvollsten Pisten ("Vallon/Boè", "Dantercepies", "Porta Vescovo" und der "Gran Risa") zu versuchen. Es gibt aber auch weniger anspruchsvolle Strecken für nicht so erfahrene Sportler, obwohl auch diese ein Mindestmaß an körperlicher Fitness erfordern.

Die Sellarunde kann im Uhrzeigersinn (von Alta Badia in Richtung Arabba) oder gegen den Uhrzeigersinn (von Alta Badia in Richtung Gröden) gefahren werden.

Man sollte aber nicht später als 10.00 Uhr starten, damit der letzte Pass gegen 15.30 Uhr hinter einem liegt und die Rückkehr zum Ausgangspunkt noch mit dem Lift erfolgen kann.

Zusätzliche Informationen:

Parcourslänge: 40 km
Skipisten: 26 km
Gesamtaufstiegsdauer (mit dem Lift): ca. 2 Std., ohne Wartezeiten
Gesamtabstiegsdauer: ca. 1 ½ Std., je nach Fähigkeiten des Skifahrers
Skipass: Dolomiti Superski