Der Geburtsort von St. Josef Freinademetz
Hoch oben in Alta Badia

Gönn dir eine erholsame Pause
an sportlich aktiven Tagen:

Berg- und Schutzhütten in Alta Badia

Der heilige Pater Freinademetz -
ein bedeutender Geistlicher aus Alta Badia

Der heilige Josef Freinademetz wurde am 15. April 1852 in Oies als Sohn von Giovanni Mattia Freinademetz und Anna Maria Algrang, als viertes von 13 Kindern geboren. Bereits als Kind stand sein Leben ganz im Zeichen des Glaubens und der christlichen Tradition.

Der Name Freinademetz heißt übersetzt "inmitten eines Erdrutsches" oder auch "am Berghang" und im Laufe der Zeit kamen weitere Namensvarianten hinzu, die auf Übertragungsfehler zurückzuführen sind.

Der heilige Josef Freinademetz war Pfarrer und begab sich 1879 als Missionar nach China. Die ersten beiden Jahre verbrachte er in der Diözese Hongkong, bis er nach Süd-Schantung ging, wo die Steyler Missionare tätig waren. Seine Aufgabe war die Ausbildung von Katecheten und chinesischen Priestern.

Er war Wandermissionar und immer, wenn er Gelegenheit dazu hatte, richtete er religiöse Ansprachen an Menschenansammlungen und Umherziehende. Er führte stets alles bei sich, was er für die heilige Messe benötigte: Leinentücher und Messgewand. Trotz seiner zahlreichen Verpflichtungen erstattete er dem Bischof regelmäßig Bericht über seine Missionarstätigkeiten: ganze, besonders detailgetreu verfasste Akten mit Predigten, Verhaltensregeln für Seminaristen, Betrachtungen usw. Pater Freinademetz setzte sich stets bedingungslos ein, und es war sicher kein Zufall, dass er sich oft eines Satzes des Apostels Paulus bediente: "Ich aber will gerne hingeben und hingegeben werden für eure Seelen."

Sein in absoluter Demut geführtes Leben, in dem er seine geistliche Berufung und sein christliches Wissen weitergab, endete für Pater Josef Freinademetz am 28. Januar 1908, als er an den Folgen einer Typhuserkrankung starb. Von dem Zeitpunkt an setzte ein wahrer Verehrungskult um seine Person, nicht nur in China, sondern auch in seiner Heimat Österreich ein. 1975 wird Pater Josef Freinademetz im Rahmen des Weltmissionarstages selig gesprochen und am 5. Oktober 2003 erfolgt seine Heiligsprechung durch Papst Johannes Paul II.

Das Geburtshaus des heiligen Josef Freinademetz ist ein sehr beliebtes Besucherziel. Jedes Jahr kommen zahlreiche Pilger in die Gemeinde Oies, um dem Geistlichen zu huldigen und an sein beispielhaftes Christenleben zu erinnern.

Die Gedenktafel vor dem Haus St. Josef Freinademetz in Alta Badia Statue der Darstellung des Heiligen Josef Freinademetz